Gebirgstrachten-Erhaltungsverein „Bavaria“ Frankfurt-Griesheim

In den achtziger Jahren bestand in Frankfurt am Main eine Trachtengruppe Namens „D’Almrosen“. Da in dieser Gruppe die Aktivitäten sehr geringfügig waren, entschlossen sich ein paar junge Leute, einen eigenen Verein zu gründen.

Im November 1985 traten 9 Mitglieder aus und hielten am 29. November 1985 eine Gründungsversammlung ab. Nach einstimmigem Beschluss wurde der Verein „Trachtengruppe Bavaria Griesheim“ genannt. Man entschloss sich, als Vereinstracht die „Miesbacher Tracht II“ auszuwählen. Nach und nach gesellten sich weitere Mitglieder dazu, die ebenfalls Interesse an der bayrischen Brauchtumspflege hatten. Man begann, einige Plattler und Volkstänze einzustudieren, die auf zahlreichen Auftritten vorgeführt wurden.

Im Januar 1986 wurde der Verein in den „Vereinsring Griesheim“ aufgenommen. Nun hatte der Verein die Möglichkeit, an den Aktivitäten des Vereinsrings teilzunehmen und dadurch die Vereinskasse etwas aufzubessern. Außerdem konnte sich der Verein den Griesheimer Bürgern vorstellen und somit näher bringen.

Durch immer größer werdenden Kontakt mit anderen Trachtenvereinen in Frankfurt am Main lernte der Verein den Rhein-Main-Gau kennen. Nach reiflichen Überlegungen entschloss man sich, dem Rhein-Main-Gau beizutreten. Am 22. Juni 1990 stellte der Verein einen Antrag zur Aufnahme in den Gau. Die offizielle Vorstellung fand am 15. September 1990 beim 9. Sänger- und Musikantentreffen in Heimbuchenthal statt. Bei der Herbst-Generalversammlung in Bessenbach am 18. November 1990 wurde vom Rhein-Main-Gau einstimmig die Aufnahme des Vereins beschlossen. Nun begann für den jungen Gebirgstrachten-Erhaltungsverein „Bavaria Griesheim“ ein neuer Abschnitt im Vereinsleben. In 1991 nahm der Verein erstmals am Gau-Einzel- und Gruppenpreisplattln teil.

Zur Zeit besteht unser Verein aus 8 aktiven Pärchen und 24 passiven Mitglieder. Das die Geselligkeit in unserem Verein sowohl für aktive als auch für passive Mitglieder trotz unserer zahlreichen Aktivitäten nicht zu kurz kommt, beweisen unsere gut besuchten Veranstaltungen und Festlichkeiten. Besonders stolz sind wir auf die gute Zusammengehörigkeit innerhalb unseres Vereins, die nur auf die gute Bereitschaft zurückzuführen ist. Auch besteht ein guter Kontakt zu anderen Griesheimer Vereinen und zu den Brudervereinen des Rhein-Main-Gaues

Und so arbeiten wir auch weiterhin nach dem Motto

„Treu dem guten alten Brauch“